Mitteilungen der Pfarre vom 21. Oktober 2018

Weltmissionssonntag

  1. Sonntag im Jahreskreis
  • Heute werden nach den Hl. Messen anlässlich des Weltmissionssonntages vor der Kirche Schokopralinen verkauft. Der Erlös kommt der Jugendaktion von Missio zu Gute.
  • Ebenfalls heute um 14:30 Uhr laden die Kremser Pfarren zur Schöpfungswanderung auf dem Naturlehrpfad von Stein nach Egelsee ein. Thema ist der Sonnengesang des Hl. Franziskus. Hubert Gaisbauer liest aus seinem Buch: „Ein Brief für die Welt“. Es wird Mitmachaktionen für Kinder geben und die Wanderung endet mit einer Andacht und anschließendem Heurigenbesuch. Nähere Informationen finden Sie im Schaukasten und auf unserer Homepage.
  • Heute um 18:00 Uhr findet ein Konzert der Chorszene Niederösterreich im Klangraum Minoritenkirche statt bei dem der Chorus musica sacra Krems mitwirken wird.
  • Die Anmeldung zur Firmvorbereitung ist am Mittwoch um 17:30 und um 18:00 Uhr sowie am Sonntag, dem 28. Oktober um 11:00 und um 11:30 Uhr im Pfarrhof möglich. Anmeldeformulare liegen am Schriftenstand auf.
  • Am Donnerstag findet um 19:00 Uhr ein Benefizkonzert der St.Florianer Sängerknaben in unserer Pfarrkirche statt. Tickets erhalten Sie während der Öffnungszeiten in der Pfarrkanzlei. Wer erst bei der Abendkassa Karten erwerben möchte, kann diese telefonisch in der Kanzlei vorreservieren lassen. Nähere Informationen finden Sie in den Schaukästen und am Schriftenstand.
  • Aufgrund des Konzertes feiern wir am Donnerstag eine Frühmesse um 7:45 Uhr in der Bürgerspitalskirche. Die Abendmesse entfällt.
  • Am Freitag ist Nationalfeiertag. Wir feiern die Messe um 19:00 Uhr im Dom im Gedenken an den 25. Sterbetag von Frau Isburga Endelweber. Keine Frühmesse.

Buchpräsentation „Die Jesuiten in Krems“ am 27. Nov. 2018

Dienstag, 27.November 2018, 18 Uhr
Pfarrsaal Krems St.Veit, Pfarrplatz 5, 3500 Krems

Buchpräsentation des NÖ Instituts für Landeskunde

„Die Jesuiten in Krems – die Ankunft eines neuen Ordens in einer protestantischen Stadt im Jahr 1616“ 

Vortrag und Lesung

Vortragende: Herbert Karner, Elisabeth Loinig, Martin Scheutz

Im Frühjahr 1616, vor mehr als 400 Jahren, wurde in Krems das Collegium der Jesuiten eröffnet, mit dem Ziel, die damals protestantische Stadt zu rekatholisieren. Die Jesuiten entfalteten in Krems eine rege Tätigkeit. Der von ihnen hinterlassene Baukomplex, der später von den Piaristen übernommen ist noch heute weithin sichtbares Denkmal ihres Wirkens. Das Buch basiert auf einer Tagung der Akademie der Wissenschaften, der  Universität Wien und des NÖ Instituts für Landeskunde und beleuchtet diese Gründung mit zahlreichen Beiträgen aus historischer, kunsthistorischer und baugeschichtlicher Perspektive.