Theatermonolog “JUDAS”

Theatermonolog “JUDAS” mit Schauspieler Sebastian Klein.

Sein Name und sein Kuss sind das Synonym für Verrat. Befragt wurde er dazu nicht. Dass Judas sich erhängt haben soll, reicht als Geständnis.
Jetzt aber spricht er, in einem Theatermonolog der niederländischen Autorin Lot Vekemans, der seit einigen Jahren europaweit für Aufsehen sorgt. Judas Ischariot will gehört werden, vielleicht sogar verstanden. Ein junger Mann, der sich Judas nennt, mischt sich unter uns und liefert eine überraschende Version seiner Lebensfreundschaft zu Jesus von Nazareth.

Judas Iskariot – Freund oder Verräter

Wer war Judas – historisch? Wie sehr hat sich sein Bild im Laufe der Zeit verändert? Warum hat er Jesus ausgeliefert?

Dienstag, 22.3. 2022, 19 Uhr Pfarrkirche Krems St.Veit

Freiwillige Spenden

Bibel für Neugierige

Dienstag, 15.März 2022, 19 Uhr, Krems St.Paul

Mag. Wilhelm Erber

Der Pastoralassistent und Religionslehrer will Begeisterung für die Bibel entfachen und  Lust am Bibellesen vertiefen, um Kraft zu finden für den Alltag.

Wer sich der Bibel neugierig nähert, wer bereit ist, genauer hinzusehen, der wird überrascht um möglicherweise mitten im Alltag vom Himmel berührt zu werden.

Alle sollen sich angesprochen fühlen, es braucht kein Vorwissen, sondern nur die Bereitschaft, gemeinsam mit dem Referenten den Hintergründen der Entstehung der Texte nachzugehen.

Frauenpilgertag am Jakobsweg

Die Katholische Frauenbewegung lädt unter dem Motto „Zeit zu leben“ zu einem Pilgertag für Frauen am 16. Oktober 2021. Der Weg führt von Gedersdorf durch die Weinberge über Rohrendorf zum Dom der Wachau in Krems.

Start: 9 Uhr
Treffpunkt: Bahnhof Gedersdorf
Routenlänge: 10 km; Rückfahrt mit dem Zug
Wegbegleiterinnen: Maria Mayer-Schwingenschlögl, Martina Haslwanter
Anmeldung bis 11. Oktober 2021 bei: Maria Mayer-Schwingenschlögl m.schwingenschloegl@kirche.at; T: 0676 826688 373

Der Frauenpilgertag der Katholischen Frauenbewegung findet in ganz Österreich statt. Am 16. Oktober werden ab 9 Uhr 96 Pilgergruppen auf verschiedenen Routen im ganzen Land unterwegs sein: in Lustenau und Pinkafeld, in Heidenreichstein und Arnoldstein – in jedem Bundesland gibt es mehrere Wege zur Auswahl.
„Zeit zu leben“ beim gemeinsamen Gehen. An verschiedenen Orten, auf verschiedenen Wegen, in verschiedene Richtungen werden wir unterwegs sein, verbunden durch ein gemeinsames Motto. Damit für jede etwas dabei ist, gibt es unterschiedliche Längen und Schwierigkeitsgrade. Auch kinderwagentaugliche Strecken sind dabei.
Geh deinen eigenen Weg – zusammen mit uns. Wir freuen uns, wenn auch du dir „Zeit zu leben“ auf einem Pilgerweg deiner Wahl nimmst! Zur Teilnahme sind alle Frauen eingeladen.

Übersicht über alle Routen auf www.frauenpilgertag.at
Der Frauenpilgertag ist ein gemeinsames Projekt der Katholischen Frauenbewegung in allen Diözesen Österreichs: kfb Vorarlberg, kfb Innsbruck, kfb Salzburg, kfb Oberösterreich, kfb St. Pölten, kfb Wien, kfb Kärnten, kfb Steiermark, kfb Eisenstadt